Hintergrund Footer
Navigationshintergrund links
So berichtet man über uns...
Aktuelle Zeitungsberichte 2007
Musikanten bei der Stange gehalten  

PFAFFENHAUSEN Zur Jahreshauptversammlung trafen sich die Pfaffenhausener Musikanten in der Alten Schule. „Was wäre ein Dorf ohne Musik?“, hob Ortssprecher Karl-Heinz Glück den hohen Stellenwert der örtlichen Kapelle hervor. Er hoffe, dass die musikalische Jugend bei der Stange bleibe.

Wie man die Aktiven bei der Stange hält, praktizierte Vorsitzender Marco Genzler augenfällig mit der Stiftung von zwei Pokalen, die als Prämien für die beste Probenbeteiligung ausgehändigt wurden. Probenkönigin ist Melissa Oschmann, die nur zwei von 40 Proben versäumte. Den Wanderpokal für das fleißigste Register erhielten die Posaunisten, die lediglich fünf Proben versäumten.

Probenzeit gut nutzen
Die Probenzeit gut auszunutzen und seinen musikalischen Ehrgeiz zu entwickeln bringe den Erfolg, zeigte Dirigent Hans Hülf am Beispiel des erfolgreichen Flügelhornisten Maximilian Oschmann (D3) auf. Im Großen und Ganzen sei er mit den Leistungen seiner Musikanten recht zufrieden. Unter die Notenliteratur hätten sich im vergangenen Jahr auch viele moderne Kompositionen gesellt. Neun der 14 Musikschüler spielen schon im Jugendorchester mit. Die Zusammenarbeit mit Hammelburg im Projekt Ohrwürmer habe sich bewährt.
Auch im 21. Jahr als Schriftführer des Musikvereins ließ Alfons Genzler das vergangene Jahr wieder in Reimen Revue passieren. Der heimliche Dichterfürst von Pfaffenhausen ging dabei nicht nur auf die vielen alljährlich wiederkehrenden Festkonzerte, Ständchen und Prozessionsbegleitungen ein, sondern erwähnte auch besondere Termine mit Besuchen im Kloster Altstadt, in Weyersfeld und Altbessingen. Sogar zum Tag der offenen Tür bei einem Möbelhaus in Hammelburg habe man aufgespielt.

Das gute Beispiel der Stadt
Genzler erwähnte auch einen Fackelzug zum Schützenhaus, das Plootzfest, die Traktor- und Pferdesegnung, bei der die Gäule gezuckt hätten, das Rorate-Frühstück und den Weihnachtsmarkt. Gedankt wude der Stadt Hammelburg und dem Siedlerbund für Geldspenden. Derart motiviert zückte Oskar Böhm spontan einen Geldschein und lieferte diesen als Spende bei der Vereinskasse ab.
„Musik motiviert und macht klug“, verkündete Mario Hugo, Kreisjugendleiter des Nordbayerischen Musikbunds NBMB. Die von den Musikern ausgehende Harmonie erreiche die Seele. Zusammen genommen hätten die Musikvereine mehr Mitglieder als die Sportvereine. Der Pfaffenhausener Jugend sprach Hugo sein Lob aus.
Noch im März soll es ein Luftgewehrschießen im Schützenhaus geben, blickte Vorsitzender Genzler nach vorn. Viele Geburtstage seien heuer mit musikalischen Ständchen zu begleiten. Im Juni wolle man zum Musikfest nach Gauaschach. Auch stehe ein Partneraustausch mit Thurnau (bei Kulmbach) auf dem Programm. Aktuelle Termine seien im Internet nachzulesen. „Die Zusammenarbeit mit den örtlichen Vereinen war prima“, bedankte sich Genzler.
Obwohl die Jugendarbeit klappe, wolle der Verein weiterhin die Augen Richtung Nachwuchs offen halten. Die Probenquote von durchschnittlich 70 Prozent sollte gesteigert werden. Bedauert wurde, dass Marco Danz nach 20 Jahren seinen Bass in die Ecke stellen wolle und dem Verein nur noch als passives Mitglied zur Verfügung stehe.

Gerd Schaar (veröffentlicht in der Main-Post am 14.03.2007)

Saale-Zeitung, im Juli 2007:
Lisa Vogel

von der Musikkapelle Pfaffenhausen hat mit ihrer Klarinette die Prüfung für das goldene Leistungsabzeichen des Nordbayerischen Musikbundes bestanden. Die begabte Musikerin absolvierte die Prüfung mit einer Sondererlaubnis, da sie erst 14 Jahre alt und damit nach dem Reglement eigentlich noch zu jung dafür ist. Vorsitzender Marco Genzler gratulierte zu dem Erfolg. Seit August spielt Lisa in der Kapelle auch noch das Tenorsaxophon. mg

veröffentlicht in der Mainpost am 24.09.2007
Bronze für Hendrik Hähnlein

von der Musikkapelle Pfaffenhausen hat im November das bronzene Abzeichen (D1 ) des Nordbayerischen Musikbundes für Trompete mit gutem Erfolg abgelegt.

Hendrik nimmt am Unterricht des Fördervereines Hammelburg teil und darf ab sofort in der Musikkapelle Pfaffenhausen mitspielen. glü

Mainpost 19.11.2007
Pfaffenhausen (win) Das Weihnachtskonzert der Musikkapelle Pfaffenhausen zeichnete sich durch die Vielseitigkeit seiner Darbietungen aus. Unter der Leitung von Dirigent Hans Hülf boten die Musikanten ein breit gefächertes Programm, das von der Petersburger Schlittenfahrt bis hin zu südamerikanischen Rhythmen reichte. Heimatdichter Alfons Genzler las dazu eine besinnliche Geschichte vor. Die zahlreichen Zuhörer bedachten die Darbietungen der Musikanten mit anhaltendem Applaus.

Mainpost 18.12.2007
Copyright © 2017  Musikkapelle Pfaffenhausen e.V.  ·  All Rights reserved  ·  E-Mail: info@musikkapelle-pfaffenhausen.com
Hintergrund Header
Musikkapelle  Pfaffenhausen e.V.
Hintergrund html
Image Rotator equires JavaScript and the latest Flash player.Get Flash here.
Navigationshintergrund rechts
Weihnachtskonzert
Weihnachtskonzert
16/12/2017
17.30 Uhr
Silvesterblasen
Silvesterblasen
25/03/2017
14.00 Uhr
Schlagzeug
Musik Topliste
Posaune
Querflöte
Tenorhorn
Trompete
Klarinette
Notenzeile
Tuba
Saxofon
Trommel
Mitglied im Nordbayerischen Musikbund
Lupe
Button grau
Schriftgröße ändern

Schriftgröße A A A

Quality monitored by qualidator.com
Drucker
PDF drucken
Counter hostet by EUserv
Newsscroller